Fortbildung 2019: Vorstellung und Praxiserkundung des Vier-Zonen-Modells von Gesundheit

Das Fortbildungsangebot 2019 wird in diesem Jahr Prof. Dr. Ulf Henrik Göhle leiten, zum Thema “Vorstellung und Praxiserkundung des Vier-Zonen-Modells von Gesundheit”:

“Gesundheitsförderung ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Motologie geworden und neben der Entwicklungsförderung als eigenes Paradigma anerkannt. Das neu entwickelte „Vier-Zonen-Modell der Gesundheit“ erweitert das bisherige Referenzmodell der Salutogenese, trägt einer ganzheitlichen Balancevorstellung Rechnung und ermöglicht es Paradoxien und Sprünge besser zu verstehen.

In diesem Modell wird Gesundheit in Bezug zu unserer Handlungsqualität im Sinne von selbst- und fremdgestalteten Handlungsspielräumen gesetzt. 

Auf diese Weise entsteht eine Orientierungsfolie, anhand derer bestehende Angebote strukturiert und neue entwickelt werden können. 

In dieser Fortbildung wird die Theorie des Modells zum Ausgangspunkt für Praxiserfahrungen gemacht, bei denen Innen- wie Außenperspektiven von Gesundheit und deren Förderung bewegt nachgegangen werden können und so für die professionelle Arbeit in allen Bereichen der angewandten Motologie bereichern und fundieren kann.”

Wir freuen uns auf ein spannendes, brandaktuelles und für Motologen und Motologinnen in allen Bereichen hochinteressantes Thema!

Von |2019-04-30T16:41:41+00:00April 30th, 2019|Aktuelles, Jahreshauptversammlung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website benutzt Cookies unter Berücksichtigung der neuen DSGVO. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz dieser Technologien zu. Einverstanden