Wir freuen uns Euch schon heute das Thema unserer diesjährigen Fortbildung mitteilen zu können!

Am
Samstag, 12. November 2022 von 10-13 Uhr
geben uns unsere Schweizer Kolleginnen B.A. Judith Sägesser Wyss und M.Sc. Olivia Gasser-Haas einen

Blick über den Tellerrand in die Schweiz

Der Schweizer Berufsverband der Psychomotoriktherapeut*innen hat sich in den letzten Jahren zunehmend professionalisiert. Er wird von Politik, Schule und Ausbildungsstätten sowohl kantonal als auch national als wichtiger Partner wahrgenommen. Identitätsbildende Arbeiten im Innern des Verbandes als auch die Vertretung der Interessen aller Verbandsmitglieder auf der politischen Ebene sind zentrale strategische Themen des Berufsverbands.
Das Studium in Psychomotoriktherapie wurde in den letzten Jahren ebenfalls weiterentwickelt. Neu kann sowohl in der französischsprachigen als auch in der deutschsprachigen Schweiz (ab 2023), nebst dem Bachelorstudium in der Deutschschweiz, ein Masterstudium absolviert werden. Um dies zu ermöglichen, waren vorgängig wichtige politische Entscheidungen notwendig.
Judith Sägesser Wyss, Präsidentin von Psychomotorik Schweiz und Olivia Gasser-Haas, Co-Leitung Studiengang Psychomotoriktherapie an der HfH in Zürich, geben Einblick in aktuelle Entwicklungen in der Schweizer Psychomotoriktherapie und zeigen das Zusammenspiel zwischen Verbandspolitik, Weiterentwicklung der Studiengänge und Forschung auf.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch zur berufsverbandlichen Arbeit und Weiterentwicklung mit Euch!